Wachstumsschub Baby – Alle Entwicklungsschübe übersichtlich erklärt

Schläft euer Baby schlecht, ist es unruhig und weint viel? Das ist ein normales Verhalten und hat mit den typischen Entwicklungsschüben zu tun, die euer Kind in seinem ersten Lebensjahr durchläuft. Möchtest Du wissen, woran Du erkennst, in welchem Wachstumsschub es sich gerade befindet? Dieser Beitrag liefert Dir recherchierte sowie auf persönlichen Erfahrungen basierende Antworten auf diese und andere Fragen rund um Entwicklungsschübe des Babys.

Wachstumsschub beim Baby – Das Wesentlichste in der Übersicht

  • Ein Wachstumsschub verursacht beim Baby natürliche Reaktionen wie Schlafstörungen, Quengeln, Weinerlichkeit, Unzufriedenheit und zunehmenden Hunger.
  • Jeder Wachstumsschub dauert wenige Tage, seltener mehrere Wochen.
  • Zwischen den Wachstumsschüben kann es Phasen der Stabilität geben.
  • Eltern brauchen liebevolle Geduld und unterstützen ihr Baby, wenn sie zur richtigen Zeit die richtigen Impulse setzen und Zuverlässigkeit, Liebe und Sicherheit vermitteln.

Baby Schübe – Was versteht man unter Entwicklungsschüben bei Babys in den ersten Lebensmonaten?

Entwicklungsschübe bei Babys sind Phasen, in denen es rasante Fortschritte in seiner körperlichen, kognitiven und emotionalen Entwicklung macht. In den ersten 12 Lebensmonaten passiert bei Babys sehr viel. Sie durchlaufen mehrere Phasen, in denen sie neue Fähigkeiten erlernen und bestehende vervollständigen und festigen. Diese Phasen werden als Entwicklungsschübe bezeichnet. Die Schübe des Babys dauern jeweils ein paar Tagen, manchmal auch einige Wochen. Man unterscheidet in der Regel in 8 Wachstumsschübe innerhalb den ersten 12 bis 14 Monate.

Während eines Wachstumsschubs kann es vorkommen, dass ein Baby unruhig, unausgeglichen und launisch reagiert. Dies liegt daran, dass es mit den neuen Fähigkeiten und Verhaltensweisen überfordert ist und seine Umwelt neu verarbeiten muss. Eltern sollten in dieser Zeit besonders auf ihr Baby achten und es in seiner Entwicklung unterstützen, indem sie ihm viel Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken.

wachstumsschub_baby_weint_auf_mamas_arm
Jeder Wachstumsschub bei Babys ist ein Meilenstein der körperlichen, kognitiven und emotionalen Entwicklung, den Eltern mit viel Geduld und Liebe begleiten

Entwicklungsschübe bei Babys in den ersten Lebensmonaten sind ein wichtiger Teil ihrer Entwicklung. Sie zeigen, dass das Baby Fortschritte macht, neue Fähigkeiten entdeckt und Fertigkeiten einübt. Eltern können dazu beitragen, dass das Baby eine gesunde und abwechslungsreiche Entwicklung durchmacht, indem sie es gezielt unterstützen und fördern.

Jedes Baby entwickelt sich in seinem individuellen Tempo und der Zeitpunkt der zu erwartenden Entwicklungsschübe kann um mehrere Wochen variieren. So können Frühgeborene einen Entwicklungsschub später durchlaufen als zu spät geborene Babys. Daraus kann man ableiten, dass die Schübe mit dem natürlichen Wachstum des Gehirns zusammenhängen und nur bedingt mit dem Geburtstermin im Zusammenhang stehen.

Lesetipp: „Babypflege – Das große A bis Z der Babyhygiene inkl. der 3 besten Babypflege-Sets“

Schübe Baby: Die Entwicklungsschübe in der Wochenübersicht

Im ersten Lebensjahr durchläuft ein Baby insgesamt 8 Wachstumsschübe bzw. Entwicklungsschübe. Jeder dieser Schübe ist ein Meilenstein und bringt neue Fähigkeiten und Verhaltensweisen mit sich, die jeweils viel Feingefühl von Mama und Papa benötigen und das Eltern sein in diesen Phasen durchaus auf eine echte Probe stellen.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass sich jedes Baby in seinem eigenen Tempo und auf seine eigene Art und Weise entwickelt. Daher solltest Du Dein Baby nicht drängen oder gar überfordern. Unterstütze es in dem, was es macht und freue Dich über jede neue Fähigkeit und Fertigkeit, die Dein Baby entdeckt und in seinem eigenen Tempo entwickelt.

Es kann zeitliche Verschiebungen geben, sodass die hier aufgeführten Wochen-Einteilungen lediglich der Orientierung dienen. Und hier sind die typischen 8 Wachstumsschübe im Überblick:

1. Wachstumsschub im Alter von 0 bis 3 Wochen

In dieser Zeit fokussiert sich das Baby auf Essen und Schlafen. Es beginnt, seinen Kopf zu kontrollieren und seine Augen auf Gegenstände zu richten. Das Baby wird aktiver und entwickelt mehr und mehr Hunger. Es lernt, seine Hände und Füße zu bewegen und seine Umgebung wahrzunehmen. Außerdem entdeckt es seine Stimme und beginnt damit, Geräusche zu machen.

2. Wachstumsschub im Alter von 4 bis 6 Wochen

In dieser Phase beginnt Dein Kind zu lernen, wie es sich selbst beruhigen kann. Es experimentiert immer mehr mit der eigenen Stimme und taucht in die neue Welt der Kommunikation ein. In dieser Zeit könnte Dich Dein Baby mit dem ersten Lächeln überraschen. Gleichzeitig entdeckt es seine Beweglichkeit und fängt an, Arme und Beine weiter auszustrecken.

3. Wachstumsschub im Alter von 8 bis 12 Wochen

Zum ersten Mal geht der Fokus des Babys ins Außen. Es kann die Welt mehr und mehr in Farbe sehen. Es interessiert sich für Gegenstände, betrachtet, befühlt und hält sie. Dein Baby vergrößert den eigenen Aktionsradius und beginnt damit, den eigenen Körper zu drehen. Dein Baby rollt schon bald selbstständig auf den Bauch, um seine Umwelt besser wahrzunehmen. In der 3. Entwicklungsphase gehört es zum typischen Verhalten, dass das Baby sich stark auf die Mutter fixiert und mit anderen Menschen fremdelt.

4. Wachstumsschub im Alter von 16 bis 18 Wochen

Zwischen der 16. und 18. Woche findet ein wichtiger Wachstumsschub statt, bei dem das Baby lernt, seine Stimme bewusster einzusetzen. Es beginnt, gezielt Laute und Geräusche zu machen, um seine Umgebung aktiv zu erforschen und seine Bedürfnisse auszudrücken. Diese Kommunikationsfähigkeit trägt zu einer stärkeren emotionalen Bindung zwischen dem Baby und seinen Eltern bei. Auch die Bewegungen werden nun kontrollierter ausgeführt. Das Baby wächst, wird stärker und entwickelt einen größeren Hunger.

Lesetipp: „Vater-Kind Bindung – 5 Tipps für eine ausgewogene Balance im Familienalltag“

5. Wachstumsschub im Alter von 20 bis 22 Wochen

Das Baby verbessert die motorischen Fähigkeiten. Die Muskulatur wird stärker, das Baby wächst. Auch der erste Zahn zeigt sich in dieser Phase. Die orale Phase beginnt und das heißt, dass euer Baby nahezu alle Gegenstände und Materialien in den Mund steckt. Das Baby beginnt, den Kopf und Oberkörper besser zu kontrollieren und die Arme und Beine bewusster zu bewegen.

Es lernt auch, die Hand-Augen-Koordination zu verfeinern, Dinge besser zu greifen und mit Interesse zu untersuchen. Diese Fähigkeiten tragen zu einer optimierten Wahrnehmung und Erforschung der Umgebung bei. In dieser Zeit müsst ihr damit rechnen, dass die Nächte wieder unruhiger werden, weil das Baby nachts hungrig aufwacht.

6. Wachstumsschub im Alter von 26 bis 28 Wochen

Die soziale und emotionale Entwicklung Deines Babys schreitet weiter voran. Es beginnt, Emotionen und Reaktionen von anderen Menschen wahrzunehmen und zu imitieren. Dies ermöglicht eurem Baby, eine engere Bindung zu euch und zu anderen wichtigen Bezugspersonen aufzubauen.

Die Entdeckung des Ursache-Wirkung-Prinzips lässt Dein Baby viel ausprobieren. Es verschiebt ständig seine Grenzen, auch körperlich. Es kann beispielsweise schon kurz und mit Unterstützung aufrecht sitzen. Zudem empfindet es unterschiedliche Emotionen wie Wut, Freude und Angst.

Babys lernen jetzt auch, sich auf andere zu konzentrieren und auf deren Gesichter und Stimmen zu reagieren. Diese Entwicklungsphase ist besonders prägend für die künftige Fähigkeit des Babys, soziale Beziehungen aufzubauen und zu pflegen.

7. Wachstumsschub im Alter von 35 bis 39 Wochen

Jetzt ist die Zeit, in der Dein Baby motorisch einen enormen Schub macht. Es lernt zu krabbeln und die Umwelt nach seinen Möglichkeiten zu erforschen. Alles, was in greifbarer Nähe ist, wird eingehend untersucht. Es verbessert seine Fähigkeiten, sich aufzusetzen und eigenständig im Sitzen zu halten. Der Körper wird immer kräftiger und benötigt mehr Energie, sodass es öfter und mehr essen möchte.

8. Wachstumsschub im Alter von 40 bis 55 Wochen

Das Baby wird mobil. Aufrichten, sitzen und krabbeln reichen ihm nicht mehr. Es macht die ersten Schritte und lernt, selbständig zu laufen. Dein Baby entdeckt immer mehr Einzelheiten in seiner Umwelt und fängt damit an, Gegenstände zu bringen und zu zeigen.

Die Anzeichen für einen Baby Wachstumsschub

Während eines Wachstumsschubs kommt es dazu, dass sich das Verhalten Deines Babys verändert. Es ist unruhig, schläft schlechter und ist leicht quengelig. Die Entwicklungsphasen strengen Dein Baby an und es kann auch unerwartet weinerlich sein.

Generell kann es vorkommen, dass Dein Baby unausgeglichen oder launisch reagiert. Dies liegt oft daran, dass es mit den neuen Fähigkeiten und Verhaltensweisen überfordert ist und seine Umwelt neu verarbeiten muss.

Weitere Begleiterscheinungen und Anzeichen eines Entwicklungs- und Wachstumsschub können die folgenden Dinge sein:

  • Das Schlafverhalten weicht in vielen Fällen von dem bekannten Schlafverhalten ab. So kann es sein, dass ein bislang gut schlafendes Baby während der Entwicklungsschübe schlechter ein- und durchschläft. An manchen Tagen kann es auch vorkommen, dass es wie gehabt wieder tief und fest schläft.
  • Babys, die bislang einen eher unruhigen Schlaf hatten, können entweder noch unruhiger, weniger oder schlechter schlafen oder aber besonders erholsame Nächte mit vielen Stunden gutem Schlaf genießen.
  • Euer Baby wird liebebedürftiger und anhänglich. Es will am liebsten auf dem Arm getragen werden. Wenn ihr es hinlegen möchtet, protestiert und weint es leicht.
  • Windelwechseln ist mit mehr Protest verbunden als sonst.
  • Dein Baby durchlebt starke Stimmungsschwankungen und die Launen ändern sich rasch.
  • Der Appetit ändert sich. Das Baby kann unter Appetitlosigkeit leiden oder es hat mehr Hunger als gewöhnlich.
  • Es lutscht am Daumen oder will öfter und länger den Schnuller haben.
  • Manche Babys fremdeln stark. Auch bekannte Gesichter, Gegenstände und Geräusche ängstigen sie. Babys sind auf ihre vertraute Bezugsperson stark fixiert und suchen bei ihr Schutz.
anzeichen_fuer_baby_wachstumsschub
Die Anzeichen für einen Wachstumsschub des Babys sind vielfältig

Wie lange dauern Baby Entwicklungssprünge?

Die Dauer der Entwicklungssprünge ist sehr individuell und liegt zwischen wenigen Tagen und einigen Wochen. Während eines Schubs kann das Baby schnelle Fortschritte machen und neue Fähigkeiten erlernen. Nach einem Wachstumsschub kann es eine kurze oder längere Pause geben, bevor der nächste Entwicklungssprung stattfindet. Vertrau auf die Natur, Dein Baby entwickelt sich in seinem eigenen Tempo.

Wachstumsschub bei Babys: Die einzelnen Entwicklungsschübe in der Übersicht

Während wir oben die allgemeinen Kennzeichen der Entwicklungsschübe vorgestellt haben, folgt nun eine kurze, stichpunktartige Darstellung der einzelnen Wachstumsschübe. Du erkennst auf einen Blick, was Dein Baby in jeder Phase lernt, wie sich der Wachstumsschub äußert und wie ihr euch als Eltern jetzt am besten verhaltet.

1. Entwicklungsschub Baby bis zur 3. Woche

Was lernt mein Baby?
Interesse an der Umgebung, Aufmerksamkeit: Kopf kontrollieren, Bewegung von Augen und Gliedmaßen, Geräusche machen

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Zunahme der körperlichen Aktivität: Kopf heben und drehen, mit den Augen etwas verfolgen, lächeln oder lachen, Augenkontakt
Verhalten: anhänglich und weinerlich, mehr Hunger

So verhalten sich Eltern am besten
Häufiger Körperkontakt, herumtragen, häufig füttern bzw. stillen

2. Entwicklungsschub Baby 4. bis 6. Woche

Was lernt mein Baby?
Sinne entwickeln: Stimme entdecken, Kommunikation durch Mimik mit Bezugsperson, Beweglichkeit steigern, Dinge ertasten

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Aufrichten, erste Krabbelversuche, greifende Bewegungen, Reaktion auf Ansprache
Verhalten: fremdeln und nuckeln

So verhalten sich Eltern am besten
Vorsingen, Greifspiele wie z. B. Mobiles zugänglich machen, Baby massieren

3. Entwicklungsschub Baby 8. bis 12. Woche

Was lernt mein Baby?
Sozialverhalten und Beweglichkeit: Stimme nutzen, Motorik verbessert sich, Farbensehen fängt an

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Kreischen, Lautgeben, Bewegungen wahrnehmen, den Körper drehen und wenden
Verhalten: gesteigerter Hunger

So verhalten sich Eltern am besten
Rituale bilden, häufig füttern bzw. stillen

4. Entwicklungsschub Baby 16. bis 18. Woche

Was lernt mein Baby?
Orale Phase und Wachstum: bewusste Nutzung der Stimme, bessere Kontrolle des eigenen Körpers, Nutzung des Mundes

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Erforschen der Umgebung, alles in den Mund stecken, kreischen, rufen, brabbeln
Verhalten: unruhiger Schlaf, mehr Hunger

So verhalten sich Eltern am besten
Geduld haben, Zuverlässigkeit, Nähe und Sicherheit vermitteln

5. Wachstumsschub Baby 20. bis 22. Woche

Was lernt mein Baby?
Motorik, Emotionen erleben, Kommunikation: bewusste und kontrollierte Beweglichkeit des Oberkörpers, Hand-Auge-Koordination, sichere Greifbewegungen, emotionale Eindrücke erhalten und verarbeiten, brabbeln, Lautbildung

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Unzufriedenheit, Anhänglichkeit, Entdeckergeist, Testen von Ursache-Wirkung
Verhalten: launenhaft, brabbelt viel

So verhalten sich Eltern am besten
Umgebung kindersicher machen, mit Kind im Tragetuch die Welt zusammen entdecken

6. Wachstumsschub Baby 26. bis 28. Woche

Was lernt mein Baby?
Motorik, Sprache, Zusammenhänge erfassen (z. B. Ursache-Wirkung-Prinzip): kurzes aufrechtes Sitzen, Emotionen empfinden, Interaktion mit und Imitation von anderen Personen, Laute nachahmen, brabbeln

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
erste Worte, krabbeln, mit Löffel essen
Verhalten: Entdeckerfreude, mehr Hunger

So verhalten sich Eltern am besten
klare Grenzen vorgeben und einhalten, gezielte Spielzeugauswahl

7. Wachstumsschub Baby 35. bis 39 Woche

Was lernt mein Baby?
Sprache, Feinmotorik: Krabbeln, langes Sitzen, Lautbildung

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Neugier/Wissenhunger, Spieltrieb, Experimentierfreude
Verhalten: Trotzanfälle, Wut, babyhaftes Benehmen

So verhalten sich Eltern am besten
Freiraum für Entdeckungen geben, Umgebung sichern, Spiele anbieten

8. Wachstumsschub Baby 40. bis 55. Woche

Was lernt mein Baby?
Motorik, Persönlichkeitsentwicklung, Trotz: soziale Interaktion, laufen

Wie äußert sich der Wachstumsschub?
Grenzen austesten, Willen durchsetzen
Verhalten: launisch, Wutausbrüche, schlechter Schlaf

So verhalten sich Eltern am besten
Liebevolle Geduld, Nein sagen, bestehende Grenzen prüfen und neue Grenzen setzen

Zusammenfassung: Baby Schübe erkennen und verstehen

Entwicklungsschübe bei Babys sind Phasen, in denen ein rasanter Fortschritt in körperlicher, geistiger und emotionaler Entwicklung erfolgt. Im ersten Lebensjahr durchläuft das Baby insgesamt 8 solcher Schübe.

Eltern können dazu beitragen, dass das Baby eine gesunde Entwicklung durchmacht, indem sie es unterstützen und fördern. Die Schübe können von Baby zu Baby unterschiedlich ausfallen und zeitlich variieren. Während eines Schubs legt ein Baby bestimmte Verhaltensweisen an den Tag, die Rückschlüsse darauf zulassen, in welcher Entwicklungsphase es sich befindet.

Stelle sicher, dass Dein Baby bekommt, was es braucht und übe Dich in liebevoller Geduld. Das erste Entwicklungsjahr ist für Baby besonders herausfordernd und es braucht eure Unterstützung, Fürsorge, Nähe und Liebe, um sich geistig, seelisch, emotional und körperlich gesund zu entwickeln.

Baby Wachstumsschübe Literaturtipp

Auch wenn die Zeitpunkte der Entwicklungsschübe bei Babys variiert, so treffen die Rahmenbedingungen doch im großen und ganzen bei allen ein. Wir haben hier als unterstützende Literatur sehr gute Erfahrungen mit dem Buch „Oje, ich wachse“ gemacht.

LG, Maren und Richard.

Verpasse keinen Beitrag mehr im Papammunity Elternblog indem Du einfach unseren WhatsApp Kanal abonnierst!

papammunity_elternblog_autorenteam

Das Papammunity-Team

Hey, ich bin Richard, Vollblut-Papa und zusammen mit meiner Frau Maren, ausgebildete Sozialassistentin & Erzieherin sowie studierte Sozialpädagogin aktuell in der Jugendhilfe tätig, führen wir als Eltern eines Sohnes den Elternblog „Papammunity“.

*Affiliate Link.
Wenn Du das Produkt über diesen Link bestellst, erhalten wir eine kleine Provision durch Amazon. Du zahlst dadurch nicht mehr.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar