Kita-Ausstattung – Was braucht mein Kind für den Kindergartenstart?

Es ist eine spannende Zeit, wenn Dein Kind demnächst in die Kita gehen wird. Der Kindergarten oder auch die Tageseltern sind ein weiterer Schritt bei der Abnabelung. Hier wird Dein Kind viel erleben, Neues lernen und viele Kinder treffen. Umso wichtiger ist es, dass Du direkt die passende Kita-Ausstattung zur Hand hast und damit alle Eventualitäten abgedeckt sind. Lies hier nach, was für die Ausstattung zum Kindergartenstart wichtig ist und entdecke unsere praktische Checkliste für den Kita-Start.

Inhaltsverzeichnis

Kita-Ausstattung – was benötigt mein Kind für den Start in den Kindergarten?

Vermutlich wirst Du durch den Kindergarten eine Liste mit Dingen bekommen, die möglichst schnell nach Kindergartenstart als Teil der Kita-Ausstattung abgegeben werden sollen. Einer der wohl wichtigsten Tipps, der Dir viele Nerven erspart, sind Namensaufkleber. Alle Sachen und Schuhe oder Spielzeuge, Zahnbürsten und Haarbürsten, die mit in die Kita gehen, sollten mit einem Namensaufkleber versehen sein. Es gibt Produkte, die auch zahlreiche Waschgänge überstehen. (Linktipp: „Namensetiketten von stickerkid – markiere alles was Dir lieb ist

Du kannst davon ausgehen, dass Dein Kind einen eigenen Platz an der Garderobe bekommen wird. Hier gibt es oft einen Haken sowie ein Fach für die Wechselsachen. Die Wechselsachen sowie die Regenbekleidung sind generell ein wichtiges Thema. Jeden Tag warten neue Abenteuer im Kindergarten. Mit der Wechselkleidung stellst Du sicher, dass die Pädagogen nasse oder schmutzige Kleidung austauschen können.

Dein Kind braucht einen sicheren Anker, denn auch für den Nachwuchs ist die Kita eine echte Herausforderung. Optimal ist es, wenn Du das Lieblingskuscheltier vielleicht noch ein zweites Mal findest und es mit in den Kindergarten geben kannst. Auch Trinkflasche und Nuckel sind ein wichtiger Tipp für die Kita-Ausstattung.

Dein Kind isst in der Kita Frühstück oder zu Mittag? In den meisten Fällen ist es so, dass Du das Frühstück oder das Mittagessen mit in die Kita gibst. Eine Brotdose für Dein Kind ist daher ein praktischer Begleiter. Gerade Modelle mit mehreren Fächern sorgen dafür, dass Du mehrere Produkte in die Dose legen kannst.

Die Kita-Ausstattung Checkliste für Eltern

Du weißt nun ungefähr, welche Dinge nicht fehlen dürfen, wenn Du Dich an die Zusammenstellung einer Liste zum Kindergartenstart machst. Die Kita-Ausstattung Checkliste greift noch einmal alle wichtigen Punkte auf und gibt Dir einen guten Überblick.

Regenkleidung

In den meisten Kindergärten geht es bei jedem Wetter nach draußen und daher dürfen Regenkleidung und auch Gummistiefel nicht fehlen. Übrigens: Prüfe immer wieder nach, ob noch alles passt. Kinder wachsen schnell aus den Sachen heraus.

Hausschuhe

Bedenke bei der Auswahl der Hausschuhe, dass Dein Kind viele Stunden darin läuft. Wir empfehlen daher hochwertige Schuhe mit einer biegsamen Sohle, mit denen sich Dein Kind gut bewegen kann und die Füße ausreichend Platz haben. Sehr gut eignen sich hier sogenannte „Minimalschuhe„.

Rucksack

Für den täglichen Gang in die Kita darf ein toller Rucksack nicht fehlen. Es sollte sich um ein Modell handeln, das zur Körpergröße Deines Kinds passt, dessen Träger sich einstellen lassen und der über eine Schnalle verfügt, die über der Brust verschlossen wird. Dadurch werden die Schultern entlastet.

Kita-Ausstattung - Junge mit Rucksack
Der Rucksack als Teil der Kita-Ausstattung

Der Rucksack ist für Dein Kind vor allem von hohem symbolischen Wert bei der umfangreichen Kita-Ausstattung. Er steht für ein weiteres Stück Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Trinkflasche und Brotdose

Achte auf eine gute Ausstattung in Bezug auf die Brotdose sowie die Trinkflasche. Das Essen kann in der Kita normalerweise nicht kaltgestellt werden. In Brotdosen aus Metall bleibt es länger frisch. Dein Kind sollte Flasche und Dose selbst öffnen und schließen können.

Windeln und Pflegeprodukte

Abhängig vom Alter Deines Kindes ist es notwendig, sowohl Windeln als auch Feuchttücher und Creme abzugeben. Auch eine Sonnencreme (Lichtschutzfaktor 50+) solltest Du ins Fach legen.

Kuscheltier oder andere Anker

Gib Deinem Kind einen Anker mit in den Kindergarten. Ein Kuscheltier, ein Kuscheltuch oder auch einfach ein Shirt von Dir können dabei helfen, in der neuen Umgebung anzukommen und zu wissen, dass es sicher und geborgen ist. Auch ein Nuckel sollte hinterlegt werden, wenn Dein Kind noch nuckelt.

Bei uns hat sich ein kleines Fotobuch als Teil der Kita-Ausstattung sehr bewährt. In diesem sind Bilder der Familienmitglieder sowie gute Freunde, die sich Dein Kind gemeinsam mit einer Erzieherin anschauen kann, um möglichen Trennungsschmerz zu lindern.

Decke und Kissen

Für die Mittagsruhe werden Decken und Kissen für die Kinder meist nicht gestellt und gehören daher zu den Dingen, die Du bei der Kita-Ausstattung nicht vergessen solltest, sofern Dein Kind im Kindergarten noch einen Mittagsschlaf macht.

Malsachen

Bei Kindern ab einem Alter von drei Jahren werden normalerweise auch Stifte und Radiergummi sowie eine Kinderschere und Kleber benötigt.

Auch Mal- und Bastelutensilien, die nicht im Kindergarten gestellt werden und Dein Kind gerne mag, können – gut mit Namen beschriftet – mitgebracht werden. Linktipp: „Malen mit Kindern – die 4 schönsten Ideen + kostenlosen Malvorlagen

Fotoalbum

Inzwischen ist es in vielen Kitas so, dass die kleinen Starter ein Fotoalbum mitbringen, in dem alle wichtigen Familienmitglieder sind. Wir hatten dies eingangs kurz erwähnt.

Achte darauf, dass wirklich alle Dinge Deines Kindes mit einem Namensaufkleber versehen sind. Sowohl für Dich als auch für die Pädagogen ist es deutlich leichter, die Sachen zuzuordnen und nicht lange danach zu suchen. Es kommt immer wieder vor, dass Kleidung etc. vertauscht wird.

Mit dieser Kita-Ausstattung gelingt der Kindergartenstart

Die Checkliste zur Kita-Ausstattung zeigt, dass gerade die erste Ausstattung für den Kindergarten zu einer echten Herausforderung werden kann. Umso besser ist es, wenn Du Dich bereits frühzeitig damit beschäftigst und alles zur Hand hast, sobald es losgeht.

Bist Du unsicher, wie einige Dinge in der Kita gehandhabt werden, solltest Du auf dem ersten Elternabend unbedingt nachfragen. Hier nehmen sich die Pädagogen Zeit für die Eltern und beantworten alle offenen Fragen. Oftmals gibt es auch eine Liste mit allen Dingen der Kita-Ausstattung direkt zum Mitnehmen.

LG, Richard & Maren.

Schreibe einen Kommentar