Lauflernschuhe von „Wildling“ im Test

Mit knapp 14 Monaten ist es nun soweit: Hugo’s erstes Paar Lauflernschuhe sind gefunden. Ein großer Moment für uns Eltern, da damit auch der nächste Meilenstein verbunden ist: Das Laufen. Hugo ist seit kurzem „fußwärts“ unterwegs und macht jeden Tag große Fortschritte. Grund genug für Maren und mich, uns nach dem ersten Paar Lauflernschuhe für Babys umzusehen. Entschieden haben wir uns für die Kinderschuhe von „Wildling“, die sogenannten Cubs. Diese stelle ich Dir hier in unserem Erfahrungsbericht vor. Wir testen das Lauflernschuhe-Modell „Raupe“ und geben Dir wichtige Informationen mit, worauf es beim Kauf von Lauflernschuhen für Jungen und Mädchen ankommt.

Lauflernschuhe Wildling Cubs Raupe - close up back
©Malina Ebert

Das erwartet Dich

Was sind Lauflernschuhe?

Lauflernschuhe sind das erste Paar Schuhe für Babys bzw. Kleinkinder. Sie unterstützen Dein Kind bei den ersten Krabbel- und Gehversuchen. Je nach Material und Passform geben sie Deinem Kind Halt und Kontrolle, aber auch die nötige Wärme im Freien.

Grundsätzlich ist es ja so, dass es am gesündesten für unsere Füße ist, barfuß zu laufen. So erlangen wir maximale Stabilität und geben unseren Füßen dabei die nötige Freiheit. Gerade im Kleinkindalter ist es wichtig, dass die Füße Deines Kindes sich gesund entwickeln, dass sich die Sehnen und Muskeln bestmöglich entwickeln können.

Werfen wir einen Blick auf unsere Füße, liegt der Fokus auf der einheitlichen Form: Von der Hacke verläuft der Fuß breiter, fast oval-förmig zu den Zehen hin. Daraus resultiert, dass sich ein passendes Paar Lauflernschuhe genau dieser Form anpassen sollte. Dies ist allerdings bei den wenigsten Paar Schuhen tatsächlich der Fall.

Die Firma Wildling Shoes aus Engelskirchen hat sich zum Ziel gesetzt, Schuhe zu entwickeln, die das Laufen und die Füße unterstützen und deren Gesundheit fördern. Die sogenannten „Minimalschuhe„.

Was sind Minimalschuhe?

Die Minimalschuhe von Wildling zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine wesentlich dünnere und flexiblere Sohle haben. Ihre Form entspricht die unserer Füße, so dass sie die folgenden positiven Eigenschaften beim Laufen fördern:

  • Stärkere Förderung der Muskulatur
  • Stärkere Förderung der Sehnen
  • Stärkere Förderung der Gelenke
  • Mehr Flexibilität für die Füße
  • Eine bessere Balance und Stabilität

Somit erfüllen die Wildling Lauflernschuhe den wesentlichen Aspekt von der Entwicklung gesunder Füße und stabilen Laufens. Die Füße sind geschützt und gleichzeitig haben sie aber die nötige Freiheit.

Die Suche nach dem passenden Paar Lauflernschuhe für Kinder

Wenn Dein Kind anfängt, sich hinzustellen und die ersten Gehversuche unternimmt, platzen Papa & Mama erstmal vor Stolz. Fortan wird jeden Tag fleißig geübt, bis Dein Kind eigenhändig durch die Welt tapst.
In der Wohnung ist es für Dein Kind am besten, wenn es barfuß unterwegs ist. Oder mit Krabbelschuhen. Im Sommer bzw. wenn es warm genug ist, klappt das auch draußen. Aber wie sieht es mit dem Laufen und Spielen aus, wenn es draußen kalt ist?

Wir haben nämlich für Hugo ein Paar Fellschühchen, wenn es nach draußen geht. Darin hat er immer schön warme Füße, allerdings sind die nicht für das Laufen gemacht. Also haben wir uns schon frühzeitig – als er angefangen hat sich überall hochzuziehen und sicher stehen konnte – nach einem ersten Paar Schuhe für Kleinkinder umgesehen. Hierbei ist meine Frau Maren schnell auf sog. Barfußschuhe gestoßen, die viele Vorteile mit sich bringen.

Barfußschuhe und ihre Vorteile

Der Trend zum barfuß laufen entwickelt sich immer stärker. Im Grunde es ist gar kein Trend, sondern eine Rückentwicklung zu unseren ganz natürlichen Wurzeln. Schließlich ist der Mensch dazu gemacht, barfuß zu laufen.

Parallel wächst auch die Nachfrage nach Schuhwerk, dass zum einen das natürliche barfuß laufen ermöglicht, zum anderen aber auch die Füße im Alltag schützt. Biologisch gesehen benötigen wir keine Schuhe. Viele unserer körperlichen Probleme gehen auch falsches Schuhwerk zurück. Eine Lösung dafür sind sogenannte Barfußschuhe oder Minimalschuhe für Kinder.

Barfußschuhe sollen das Fühlen des Bodens ermöglichen und ein korrektes Abrollen des Fußes ermöglichen. Dabei schützen die Materialien den Fuß, ohne ihn dabei einzuengen. In der Herstellung werden dabei ökologische  Materialien ressourcenschonend verwendet.

Lauflernschuhe für Jungen: Die Wildling Cubs – Modell "Raupe"

Wir haben uns für das Modell  „Raupe“ von Wildling Shoes entschieden, einem sogenanntem Lauflernschuh. Dieser besteht im Obermaterial aus Canvas und innen aus wärmendem Plüsch. Das ermöglicht es, in die Schuhe auch barfuß zu schlüpfen, oder sie an kälteren Tagen zu tragen. Somit ist dieses Modell ein perfektes Paar Lauflernschuhe im Winter.

Lauflernschuhe Wildling Cubs Raupe - Top
Die Lauflernschuhe für Jungen von Wildling. ©Malina Ebert

Was zeichnet die Wildling Cubs aus?

Zum Fixieren werden elastische Senkel verwendet, die ein leichtes Anziehen ermöglichen und einfach zu handeln sind. Die Schuhe gehen über die Knöchel und bieten Deinem Kind dadurch auch noch Stabilität beim Stehen und Gehen.

Die Laufsohle besteht aus Gummi und Kork. Mit nur 1,5mm ist sie sehr dünn und flexibel. Somit behalten die Füße ein natürliches Laufgefühl. Der Fuß passt sich mehr dem Untergrund an, so dass die Sehnen und Muskeln besser trainiert werden.

Nennenswert ist auch, dass es sich bei den Lauflernschuhen um handgefertigte Unikate handelt und diese aus Naturstoffen bestehen.

Lauflernschuhe Wildling Cubs Raupe - close up
Wildling Cubs Lauflernschuhe. ©Malina Ebert

Die Wildling Cubs zeichnen sich durch ihre natürlichen Materialien sowie ihre Passform aus. Diese entspricht, wie für Minimal- bzw. Barfußschuhe üblich, der Formgebung unserer Füße. Somit geben sie den Füßen Deines Kindes den nötigen Freiraum, sich gesund und trotzdem geschützt zu entfalten.

Unser Fazit: Lauflernschuhe von Wildling

Der Lauflernschuh „Raupe“ von Wildling überzeugt. Das schöne Design sowie die hochwertige Verarbeitung sprechen für sich. Die ökologische Herstellung und die nachhaltigen Materialien finden unsere Anerkennung, da uns ein rücksichtsvoller Umgang mit der Natur in der Herstellung sehr wichtig ist. Die Vorteile des barfuß Laufens sind unbestritten, was Schuhe, die dies fördern umso attraktiver machen.
Einzig beim Preis mag man sich schwer tun. Im Fall „Raupe“ sind 79,00€ (zzgl. Versandkosten) viel Geld, wenn man bedenkt, dass die eigenen Schuhe – doppelt so groß – ähnlich viel kosten. Zu berücksichtigen sind dabei allerdings die hochwertigen Materialien und die handgemachte Herstellung, die sicherlich kostspieliger ist, als so manch industriell hergestellter Schuh. Von daher ist es ein fairer Preis und gut investiertes Geld.

Hervorzuheben ist auch der Größenfinder im Online Shop. Hier wird der Interessent in drei Schritten zur passenden Größe begleitet, so dass der richtige Kinderschuh ermittelt wird. Auch ohne haptische Erfahrung und Anprobe.

LG, Richard & Hugo.

6 Kommentare zu „Lauflernschuhe von „Wildling“ im Test“

  1. Hallo Richard,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und auf diesen Beitrag. Meine beiden Kinder sind schon etwas größer, aber wir hatten ehrlich gesagt Schwierigkeiten mit dem Finden des passenden Lauflernschuhs. Sind dann aber fündig geworden und waren von der Verarbeitung und der verwendeten Materialien des Schuhs begeistert, auch wenn dieser seinen Preis hatte. Wir waren einfach stolz auf unsere Kinder, wie sie das gemeistert haben und laufen rum wie die Großen ?
    Bald fahren wir in den Urlaub und wir freuen uns alle schon sehr auf die erholsame und doch actionreiche Zeit in Südtirol. Unsere Kinder werden uns sicher wieder auf Trapp halten, sicherlich mehr als ohnehin schon.
    (https://www.lindenhof.it/de/familien-urlaub-kinderhotel-suedtirol)

    1. Richard & Hugo

      Hallo Johannes, ganz herzlichen Dank! Ja, es gibt so viele Faktoren, die es zu beachten gibt & das passende Paar Schuhe ist nicht leicht zu finden. Auch da ja jedes Kind ganz individuelle Füße/Formen hat. Wir wünschen euch eine tolle, erlebnisreiche Zeit im Urlaub! LG, Richard & Hugo.

  2. Hallo Richard,
    ich bin sehr aktiv und auch belesen in der Barfußszene und es ist nicht nur dort, sondern auch in einem seriösen Schuhgeschäft ein absolutes No-Go!!!! einen Kind, das noch nicht frei!!!! laufen kann, Schuhe an zu ziehen. Vollkommen egal, ob BFS, oder Kompromissschuhe, oder normale Schuhe. Vermutlich bekommst du Geld dafür, umso schlimmer, dass Wildling das so stehen lässt und sich so bewerben lässt. Im Prinzip sind sogar Lederpuschen schlecht für den Fuß, bevor das Kind laufen kann. Das Kind soll mindestens 8 Wochen SICHER FREI laufen können. Ohne Lauflernwagen, nicht an der Hand, nicht an Möbeln entlang. Einem Kind, das das noch nicht kann dann Barfußschuhe anzuziehen ist schon fast paradox. Denn normalerweise tragen Kinder Barfußschuhe, deren Eltern sich vorher über Fußgrsundheit informieren. Und da muss man wirklich nicht lange recherchieren, um zu diesem Ergebnis zu kommen. Unsere Schuhläden hier verkaufen gar keine Schuhe an Kinder, die nicht frei laufen können, die schicken die Kunden dann heim. Bitte so nicht! BFS unbedingt, aber nur sicheren freien Läufern!

    1. Richard & Hugo

      Hallo Lina,
      vielen Dank für Dein Feedback und die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast! Deine kritischen Worte nehmen wir ernst und möchten wie folgt dazu Stellung beziehen:
      Zunächst einmal möchte ich betonen, dass es sich hierbei um keine Kooperation handelt! Wäre dem so, wäre der Artikel selbstverständlich als Werbung oder Anzeige gekennzeichnet.
      Des Weiteren wird in dem Artikel sehr deutlich beschrieben, dass die Vorteile des Barfußlaufens im Baby- bzw. Kleinkind Alter überwiegen. Aber ich denke, da sind wir uns einig.
      Als verantwortungsvolle Eltern sorgen wir allerdings auch für warme Füße bei unserem Kind. Hier sprechen die Barfußschuhe „Cubs“ (Modell Raupe in diesem Fall) von Wildling ganz klar für sich.
      Der Fokus liegt nicht darauf, dass unser Sohn Schuhe trägt, sondern dass seine Gehversuche mit passendem Schuhwerk unterstützt werden bzw. er draußen warme Füße hat.

      LG, Richard.

      1. Hallo Richard. Danke für die Antwort. Das konnte ich dem Artikel so nicht entnehmen. Ich fände da einen Hinweis wichtig, denn viele denken sich dann: Barfußschuhe? Ziehe ich direkt an, sind ja wie barfuß, muss das Kind noch nicht laufen können. Wir haben das so gelöst, dass wir warme Überzieher über unseren Klappbündchenanzug drüber haben, so dass der Fuß Socken, Klappbündchen und wasserdichte Überzieher dran hatte. Das reichte bei uns für die ersten Schritte, denn große Wanderungen macht ein Laufanfänger sowieso noch nicht. Und im Buggy war es so auch warm genug. Das Beste ist eben doch barfuß laufen. Und noch eine kurze Anmerkung, da Wildlinge so gehypt werden: die werben selbst, dass der Schuh an jeden Fuß passt, weil er flexibel ist. Auch das stimmt nicht, ein Schuh muss immer 2-4 mm breiter sein, als der Fuß. Wildlinge sind eher etwas für schmale Füße. Fuß mit einer Kulimine senkrecht umranden, an der breitesten Stelle messen. Strohhalm in den Schuh, der 2 mm länger ist. Der muss ohne Probleme passen.
        Liebe Grüße

        1. Richard & Hugo

          Hi Lina,
          ja genau, im Grunde reicht das für die ersten Gehversuche. Und ja, barfuß zu laufen ist am Besten. Allerdings gehört Schuhwerk zu unserem Alltag und gerade Kinderfüße möchte ich gut geschützt wissen (ich möchte nur auf den vielen Müll/Scherben hinweisen, der komischerweise von Spielplätzen magisch angezogen wird). Hier haben wir sehr gute Erfahrungen mit den Minimalschuhen von Wildling gemacht, da hier auch Schuhe ab der Größe 18 angeboten werden und der natürlichen, ergonomischen Form der Füße am nächsten kommen und weitere wichtige Aspekte wie eine maximal flexible Schuhsohle vorweisen. 98% anderer Schuhmarken orientieren sich hier primär an stylischem Design und Trends, was – und da sind wir absolut einer Meinung – nicht im Sinne gesunder Kinderfüße ist.
          Danke für Deinen Tipp, was die Passform betrifft. Das ist für viele unserer Leser:innen sicherlich hilfreich.
          LG, Richard.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weiterer Lesestoff
Lovevery Block Set Lernspielzeug für Kinder – Header Grafik
Spielzeug für Kinder
Lovevery Block Set für Kinder

(PR-Sample) Wir testen das Lovevery Block Set für Kinder. Dieses hochwertige Lernspielzeug aus Massivholz kommt mit bescheidenen 70 Teilen und 18 Formen daher. Dies ermöglicht

Jetzt lesen »
Babytrage Joie Savvy Marina – Tragebild Mutter mit Tragling
Produkttests
Babytrage Joie Savvy™ im Test

(PR Sample) Du möchtest Deinem Baby Nähe und Geborgenheit geben, aber gleichzeitig auch ein körperlich und ergonomisch gesundes Tragen ermöglichen? Dann ist eine Babytrage genau

Jetzt lesen »
Beliebter Lesestoff