Väter im Homeoffice – was ziehen sie an?

[Anzeige] Die Corona-Pandemie betrifft wohl alle unter uns und beeinflusst unseren Alltag und Lebensrhythmus ungemein. Insbesondere Familien mit Kindern müssen nun allerhand Organisationstalent an den Tag legen, um die plötzlich auftretenden Veränderungen managen und damit umgehen zu können.

Die Arbeit und der berufliche Alltag sind ebenso von den Veränderungen durch Corona betroffen. Unseren Job müssen wir aber nach wie vor gewissenhaft absolvieren und dabei gute (Arbeits-)Ergebnisse an den Tag legen. Gute Planung ist essenziell – grade für uns Mütter und Väter im Homeoffice!

Das erwartet Dich

Väter im Homeoffice – Stylingtipps für Deinen Erfolg

Auch Väter, welche bisher über den Tag im externen Büro saßen und von dort aus der Arbeit nachgingen, orientieren sich aktuell um und arbeiten von zu Hause aus, somit im Homeoffice. Deshalb müssen sie nun auch ihre Arbeits- und Businessoutfits überdenken und neu gestalten, was sich in der einen oder anderen Situation also gar nicht allzu einfach erweist.

Mit folgenden Stylingtipps für Familienväter und möglichen Outfit-Kombis sollen allerdings ein paar Ideen für das Outfit im Homeoffice präsentiert werden.

Business-Casual: Die Grundlage für das Homeoffice-Outfit

Auch wenn wir unsere heimischen vier Wände eher mit der Jogginghose verbinden, heißt es nicht, dass diese auch in Zeiten des Homeoffice rund um die Uhr getragen werden sollten. Das Arbeiten von zu Hause aus kann zwar durchaus in lässig-cooler Kleidung, aber nicht im absoluten Schlabberlook geschehen. Hierbei rät es sich, schlichte, einfarbige Kleidungsstücke, schöne unifarbene Sweatshirts oder klassische Baumwollhemden zu tragen. Locker, leger und dennoch nicht zu casual, dies ist dabei das Motto. Schließlich kommuniziert man auch von zu Hause mit Kollegen und Geschäftspartnern, sodass der Eindruck vom Gegenüber auch nach wie vor über das Outfit transportiert und impliziert wird. Es gilt also weiterhin: dress to impress. Dadurch repräsentiert jeder Vater zudem, dass er Familie und Arbeit locker unter einen Hut bekommt und privat sowie beruflich, trotz aller Umstände, den Überblick hat.

Lasst uns konkret werden

Gut, und wie genau soll die passende Kleidung im Corona veranlassten Homeoffice aussehen? Wie bereits erwähnt gilt es, möglichst bequeme, aber dennoch schicke Outfits zu wählen. Mit Blazer, Anzug oder Hemd mit Krawatte ist man dabei auf jeden Fall overdressed. Ein einfacher Cardigan mit V-Ausschnitt, ein gut aussehendes T-Shirt im Business-casual-Look oder ein dünner Strickpullover sind hingegen viel geeigneter und bei weitem auch bequemer. Apropos T-Shirt – es ist wahr, dass es immer auf den Job ankommt. Doch allgemein kann gesagt werden, dass ausgewaschene T-Shirts, die eventuell auch noch Löcher haben, vor allem bei Videogesprächen besser im Schrank bleiben. Viel besser eignen sich einfache einfarbige Modelle sowie jene mit Logos, in eleganten Farben und/oder Mustern, wie z.B. dezente Versace T-Shirts.

Diese werden außerdem auch aus guten Materialien hergestellt und fühlen sich somit sehr angenehm auf der Haut an. Dazu sind sie auch noch langlebig, strapazierfähig und sehen gut aus. Aber auch ein schlichtes, aber schickes (Baumwoll-)Hemd passt super. Insbesondere, wenn dieses mit leichten Mustern, wie dem Karo- oder Streifenmuster, versehen ist, ist es definitiv für das Homeoffice tauglich. Natürlich sollte auch das untere Kleidungsstück, die Hose, nicht in Vergessenheit geraten. Schließlich soll man lieber nicht in Unterwäsche bleiben und denken, dass beim Videogespräch eh nur der Oberkörper zu sehen ist. Und wenn man plötzlich aufstehen muss oder auf dem Bildschirm doch etwas mehr als der Oberkörper zu sehen ist? Das riskiert man besser nicht, oder? Die Lösung ist ja einfach – es muss natürlich keine Anzugshose sein – besonders angesagt sind lockere Jogpants, zum Beispiel aus beigefarbenen Stoff oder weichem Jeansstoff.

Das gilt es noch zu beachten: goldene Regeln für Väter im Homeoffice

Das Outfit ist für die effiziente und seriöse Arbeit von zu Hause aus das sprichwörtliche „A & O“. Allerdings gibt es noch ein paar weitere Aspekte, welche Väter im Homeoffice beachten sollten. Dazu gehört, den Tag gut zu planen und zu strukturieren. Arbeitsphasen sollten immer von Pausen abgelöst werden. Dadurch lässt sich eine gute Balance  zwischen Job und Familie auch zu Hause einhalten. Das Einrichten einer separaten Homeoffice-Ecke und einer guten Internet-Anbindung sowie technischen Ausstattung gehören zu den wichtigen Aspekten. Wen noch mehr Ratschläge interessieren, kann gerne auch hier vorbeischauen.

Fazit und Resümee

Outfits und das Styling im Homeoffice sollten den aktuellen Gegebenheiten und dem Motto „casual-business“ angepasst werden. Bequeme Stylings in Kombi mit dem gewissen Chic sind dabei grundlegend für das perfekte Outfit, welches bei der Arbeit von zu Hause aus getragen wird. Wie auch im Büro gilt aber: lass Dich inspirieren, probiere mal etwas Neues und bleibe letztendlich Dir und Deinem Geschmack treu.

Welcher Homeoffice-Typ bist Du? LG, Richard & Hugo.

Richard & Hugo

Richard & Hugo

Hier bloggt Richard - Vater von Hugo - über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde jetzt ein Teil des Teams - unserer Facebookgruppe mit Namen: #papammunity

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weiterer Lesestoff

Babyschalen Top 5 in 2021 - Ratgeber Papammunity - Header Grafik
Eltern werden

Babyschalen – die Top 5

Schon bald ist es so weit! Die Schwangerschaft neigt sich dem Ende entgegen und ihr werdet Eltern. Ihr fiebert diesem wundervollen Moment sicherlich schon entgegen

Jetzt lesen »
oekolaedchen-osnabrueck-interview-header-grafik
Papas und Mamas

Das Ökolädchen in Osnabrück

Das Ökolädchen Osnabrück ist ein familiengeführter Wohlfühlladen in der Redlingerstraße der niedersächsischen Friedensstadt. Der Laden sowie Online Shop präsentiert dabei ökologische Produkte des Alltags sowie

Jetzt lesen »