Things to do in life – meine Bucket List

Wir alle haben eine Bucket List, oder? Eine Liste in unserem Kopf von Dingen, die wir gerne einmal in unserem Leben machen möchten. Dies können Träume aller Art sein, egal ob klein oder groß: Reiseziele, sein Vorbild treffen, ein Familienurlaub, realistische und so gut wie nicht zu greifende Ziele. Das Eine besondere oder einfach etwas alltägliches. Bei dem einen ist sie vielleicht begrenzt und in Stein gemeißelt. Bei dem anderen ist sie gefühlt unendlich lang und ein lebendes Objekt, das sich mit der Zeit immer wieder ändert.

Das erwartet Dich

Meine Bucket List

Meine Liste der Träume und Wünsche ist nicht endlos lang. Wobei auch mir natürlich immer wieder so viele Dinge durch den Kopf geistern, die ich gerne einmal machen würde. Aber ich setze nicht alle direkt auf meine Bucket List. Es ist schön sie in meinem Hinterkopf (und jetzt auch niedergeschrieben hier im Blog) zu wissen. Sie ist auch kein zentraler Punkt für mich, die mich ständig verfolgt nach dem Motto: Du möchtest noch dies machen, Du wolltest doch noch dorthin reisen, jetzt bist Du schon über 30, da wird’s ja mal Zeit ein paar Punkte abzuhaken. Nein, ich denke das wäre etwas realitätsfremd.

Sicherlich lassen sich bei uns allen einige Punkte konkreter verfolgen und abstreichen, andere sind aber auch einfach zum träumen da. Und wenn sich eines Tages die Gelegenheit ergeben sollte, dann umso schöner. So erging es mir z.B. bei meinem Punkt 7. Unterm Strich befinden sich derzeit aber zwölf konkrete Punkte auf meiner Bucket List. Von diesen zwölf konnte ich den ein oder anderen auch schon abhaken, was mich natürlich sehr glücklich und dankbar macht (Reihenfolge rein zufällig).

Meine Bucket List in der Übersicht:

  • Ski fahren in den Rocky Mountains
  • Mit Hugo Fußball, Tennis und vieles mehr spielen
  • Ein Ausflug mit einem Mustang Cabrio 
  • Ein Haus mit Garten kaufen
  • Ein typischen Sommer-Club-Familien-Urlaub machen
  • Nach Neuseeland reisen und mir von Maren die besten Orte zeigen lassen
  • Ein Konzert der Rolling Stones besuchen
  • Mich ehrenamtlich engagieren (für die Zukunft unserer Kinder)
  • Mit Maren und Hugo einen Skiurlaub machen
  • Ein Heimspiel von Bor. Mönchengladbach sehen
  • Eine Bed & Breakfast Tour mit einem Bulli durch England
  • Nochmal „Canyoning“ gehen 

Meine Bucket List kurz erläutert

Natürlich möchte ich Dir meine Träume ein bisschen näherbringen. Wieso, weshalb und warum eigentlich?

Ich fange mal mit den Punkten an, die ich/wir tatsächlich schon abgehakt haben: ein Ausflug mit einem Ford Mustang Cabrio, ein Konzert der Rolling Stones besuchen und Canyoning (Punkte 3, 7 und 12).

Cabrio-Feeling mit dem Ford Mustang

Als ich mit 17 Jahren für ein Jahr in die USA ging, wurde ich ein großer Fan des American way of life. Ich habe ein Jahr in Nordkalifornien gelebt und es gab dort Ford Mustang Cabrios (wohlgemerkt die aus den 60er Jahren) wie Sand am Meer. Für mich seither mein Traumauto, das ich unbedingt einmal selber besitzen bzw. für einen entspannten Ausflug fahren wollte. Somit ging ein Traum für mich in Erfüllung, als mir Maren solch einen Ausflug zum Geburtstag geschenkt hat. Wir haben ein tolles Wochenende bei bestem Cabrio-Wetter genossen und sind über Land an die Küste gecruist. So wie man es sich nur wünschen kann. Ein grandioses Erlebnis, das ich immer in bester Erinnerung halte.

The Rolling Stones in Spielberg, AT

Der nächste Traum, der im Jahr 2017 in Erfüllung ging, war unser Konzertbesuch der Rolling Stones in Spielberg, AT. Ich liebe den Rock’n Roll, die Stones und vor allem Keith Richards als Gitarristen. Meine Gitarrenfähigkeiten sind zwar mehr schlecht als recht, umso mehr bewundere ich dafür seine Art der Musik. Der dritte bereits abgehakte Punkt war unser Canyoning-Ausflug 2016 in Österreich. Maren und ich haben unseren Sommerurlaub in Garmisch-Partenkirchen verbracht und sind für einen Tag nach Österreich, wo wir bei bestem Wetter ein „Canyon“ hinabgesprungen, geklettert und durch klarstes Gletscherwasser gewatet sind. Ein riesiger Spaß, den ich nur jedem empfehlen kann.

bucket-list-stones-keith
Ladies & Gentlemen: The Rolling Stones

Bucket List - meine weiteren Träume: die Reisen

Zwei der Punkte beziehen sich auf Skiurlaube. Ich stand das erste Mal mit drei Jahren auf Skiern und liebe es einfach. Leider bin ich in den letzten Jahren nicht mehr dazu gekommen, daher gehören ein Skiurlaub mit Maren und Hugo sowie einmal das Ski fahren in den Rocky Mountains definitiv auf meine Bucket List. Mir gefällt die Vorstellung eines gemeinsamen Winterurlaubs in den Bergen, so wie ich das von klein auf mit meinem Bruder und meinen Eltern erleben durfte. Und die Rocky’s stelle ich mir einfach spektakulär vor, traumhafte Bedingungen und eine Art Kontrast zu den Skigebieten hier in Europa.

Natürlich stehen auch Reisen auf meiner Liste. Wir haben uns schon mal näher mit einem Rundtrip durch England beschäftigt, leider ist es aber dazu nicht gekommen. Ich war bereits vor einigen Jahren zwei, drei Mal in England und die Landschaft ist einfach ein Gedicht. Dies zusammen mit Maren und Hugo eines Tages machen zu können, wäre schlichtweg traumhaft. Eine kleine Weltreise wäre hingegen ein Urlaub in Neuseeland. Maren hat dort ein Jahr verbracht (Work & Travel) und ist absolut begeistert von Land und Leuten. Ich fände es schön, mir von ihr die vielen tollen Orte zeigen zu lassen und die vielen netten Menschen kennenzulernen, bei denen Maren gelebt und gearbeitet hat.

Bucket List - meine weiteren Träume: diverses

Ich bin absolut sportbegeistert, vor allem was Ballsportarten angeht. Die Vorstellung, eines Tages mit Hugo zusammen Fußball zu spielen, oder mit ihm auf dem Tennisplatz zu stehen, ist ein Traum. Was immer seine Leidenschaft ist, ich hoffe sie mit ihm teilen zu können und seine Begeisterung erleben zu dürfen.

Da auch Fußball zu meinen Interessen gehört, würde ich gerne mal ein Heimspiel der Fohlenelf besuchen. Ich mag den Verein und finde das Stadion einfach klasse. Die Atmosphäre würde ich gerne einmal live erleben.

P.S.: Mein Beitrag ist Teil einer Blogparade, auf die ich in dem wunderbaren Blog von Patricia (Mom’s Blog – der praktische Mütterblog) aufmerksam geworden bin. Wenn auch Du mit Deinem Blog daran teilnehmen möchtest, brauchst Du bloß:

  • Deinen Beitrag mit Patricia’s Beitrag verlinken (hier geht’s zu Patricia’s Bucket List)
  • Trag‘ den Link zu Deinem Beitrag in Patricia’s Kommentarfeld ein
  • Außerdem kannst Du von Deinem Beitrag gerne in Deinen Social Media-Kanälen berichten. Nutze hierfür gerne #97dinge

Mein Erfahrungstipp aus der Papa-Perspektive: mach Dir eine Bucket-List. Es macht Spaß & Deine Träume sollen ja trotz Kindern auch nicht zu kurz kommen.

Bis dahin, Richard & Hugo (auf dessen persönliche Bucket List ich sehr gespannt bin).

Richard & Hugo

Richard & Hugo

Hier bloggt Richard - Vater von Hugo - über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde jetzt ein Teil des Teams - unserer Facebookgruppe mit Namen: #papammunity

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weiterer Lesestoff

kinderwagen-ratgeber-top-5-2022-header-grafik
Produkttests

Die 5 besten Kinderwagen 2021

Der Kinderwagen ist Teil der Baby Erstausstattung und eines der wichtigsten sowie meistgenutzten Produkte im ersten Jahr mit Deinem Kind. Die Auswahl an Kinderwagen ist

Jetzt lesen »