SafeMate – Hochwertige Steckdosen Kindersicherung

|Anzeige| Ein kindersicheres Zuhause ist das A und O eines jeden Elternteils. Es gilt, potentielle Gefahrenquellen zu identifizieren und zu sichern. Steckdosen gehören hier zu den größten Risikofaktoren. Wir haben für diesen Beitrag die Steckdosen Kindersicherung von SafeMate getestet. Darüber hinaus finden Eltern hier nützliche Informationen rund um ein kindersicheres Zuhause.

steckdosen_kindersicherung_baby_greift_nach_steckdose

Checkliste für die Steckdosen Kindersicherung

Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, die Dir helfen wird, die richtige Steckdosen Kindersicherung für euer Zuhause zu finden.

  • Erhältliche Varianten: Es gibt verschiedene Arten von Kindersicherungen für Steckdosen, einschließlich Steckdosenabdeckungen, Schiebeabdeckungen, Steckdosen mit Klappe und Schutzkappen. Überlege, welche Variante am besten zu euren vorhandenen Steckdosen passt.
  • Befestigungsmöglichkeiten: Manche Kindersicherungen werden einfach in die Steckdose gesteckt, während andere geklebt oder geschraubt werden müssen. Überlege, welche Befestigungsmöglichkeit für euch am praktischsten ist.
  • Bedienkomfort im Hinblick auf Ein- und Ausbau: Wenn Du die Sicherung oft ein- und ausbauen musst, solltest Du darauf achten, dass sie einfach zu bedienen ist. Manche Steckdosen Kindersicherungen können beispielsweise mit einer Hand bedient werden, während andere eine zusätzliche Hand benötigen.
  • Sicherheitsaspekte: Die Sicherheit eures Kindes steht an erster Stelle, also solltest Du auf Sicherheitsaspekte achten, wie z. B. dass die Sicherung eng an der Steckdose anliegt, um ein Herausziehen zu verhindern, oder dass sie robust genug ist, um einem Zug durch Dein Kind standzuhalten.

Ein kindersicheres Zuhause, das alle offensichtlichen Gefahrenquellen von Anfang an ausschließt, ist von höchster Bedeutung und im erweiterten Sinne Teil der Baby Erstausstattung.

Unsere Empfehlung für die Steckdosen Kindersicherung

SafeMate® (10Stk.) Steckdosen Kindersicherung - Mit KIDSAFELOCK Kindersicherung für extra Sicherheit - Steckdosenschutz Baby, der passt & bleibt - für eine Sichere Umgebung für Babys & Kleinkinder
  • 👶🏻 SCHÜTZEN SIE IHRE LIEBSTEN: Über 60% aller Baby Unfälle passieren zu Hause. SafeMate Steckdosensicherung schützen Kinder und Haustiere vor der Gefahr einer Steckdose.
  • 👶🏻 INKL. KIDSAFELOCK KINDER: Um Kurzschlüsse und das festklemmen der Feder zu verhindern haben wir diese neu Entwickelt und angepasst das die sichere Nutzung der Kindersicherung für Steckdose gesichert ist.
  • 👶🏻 RÜCKSTANDSLOS ENTFERNBAR: Ganz einfach mit einem Haartrockener die Steckdosen abdeckung erwärmen und entfernen. Kleberückstände können leicht mit Reiniger weggewischt werden.

Was zeichnet die SafeMate Kindersicherung für Steckdosen aus?

Bei der SafeMate Steckdosen Kindersicherung handelt es sich um einen Steckdosenschutz zum Kleben. Die extra starken Klebestreifen sind im 10er oder 20er Pack erhältlich.

Die Steckdosen Kindersicherung von SafeMate zeichnet sich dadurch aus, dass sie einige weiterentwickelte Sicherheitsmerkmale aufweist. So verfügen sie über eine Kurzschlusssicherung, sie sind rückstandslos entfernbar, schadstoff- und BPA-frei, ein 3-jähriges Zufriedenheits Versprechen und eine sehr gute Bewertung (Note 1,3) im “Prüfengel”-Test (dem deutschen Institut für Produkttests, Januar 2023).

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, das Zuhause kindersicher zu machen?

Es gibt viele Möglichkeiten, euer Zuhause kindersicher zu machen, damit die Kinder sicher und geschützt aufwachsen können. Hier sind einige Tipps, die euch helfen:

  • Treppengitter: Wenn ihr eine Treppe im Haus habt, ist es wichtig, diese abzusperren, damit euer Kind nicht herunterfallen kann. Treppenschutzgitter gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen und können entweder fest montiert oder als Klemmgitter verwendet werden.
  • Schrank- und Schubladensicherungen: Schränke und Schubladen sind oft voller gefährlicher Gegenstände wie Reinigungsmittel und scharfen Gegenständen. Um sicherzustellen, dass euer Kind nicht an diese Gegenstände gelangt, kannst Du Schrank- und Schubladensicherungen verwenden.
  • Herdschutzgitter: Wenn ihr einen Herd habt, kann ein Herdschutzgitter verhindern, dass euer Kind auf die heißen Kochplatten greift oder sich verbrüht.
  • Fenstersicherungen: Fenster können eine Gefahr darstellen, wenn sie nicht ordnungsgemäß gesichert sind. Es gibt verschiedene Arten von Fenstersicherungen, die sicherstellen, dass euer Kind nicht aus dem Fenster fällt oder es eigenhändig öffnet und herunterfällt. Kinder neugierig und sehr kreativ, wenn es darum geht, auf Entdeckungsreise zu gehen. Hier ist Vorsicht besser als Nachsicht!
  • Eckenschutz: Wenn euer Kind anfängt zu laufen und zu erkunden, kann es leicht gegen Ecken von Tischen und Möbeln stoßen. Eckenschutz kann dazu beitragen, Verletzungen durch Stöße – gerade am Kopf – zu verhindern.
  • Rauchmelder: Rauchmelder sind unverzichtbar, um die Familie im Brandfall zu schützen. Stellt sicher, dass ihr Rauchmelder im ganzen Haus habt und dass sie regelmäßig getestet werden.

Bei allen Sicherheitsprodukten gilt es, auf die nötigen Zertifizierungen und Testbewertungen zu achten, um sicherzugehen, dass die einzelnen Produkte von hoher Qualität sind und sich bewährt haben.

Diese Tipps können euch helfen, euer Zuhause kindersicher zu machen, aber es ist wichtig zu beachten, dass jedes Zuhause anders ist und unterschiedliche Sicherheitsbedürfnisse hat.

Geht durch euer Zuhause und überlegt, welche Bereiche für euer Kind gefährlich sein könnten, und denke darüber nach, welche zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen ihr ergreifen könnt, um euer Kind zu schützen.

Steckdosen Kindersicherung FAQ

Welche Kindersicherungen für Steckdosen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kindersicherungen für Steckdosen. Einige der gängigsten Optionen sind Steckdosenabdeckungen, Schiebeabdeckungen, Steckdosen mit Klappen und Schutzkappen. Steckdosenabdeckungen sind die einfachste Art von Kindersicherungen. Sie werden einfach in die Steckdose gesteckt und blockieren den Zugang für kleine Finger. Schiebeabdeckungen funktionieren ähnlich, sind aber etwas komplizierter zu bedienen. Steckdosen mit Klappen haben eine Klappe, die sich öffnet, wenn ein Stecker in die Steckdose gesteckt wird, und sich automatisch schließt, wenn der Stecker entfernt wird. Schutzkappen werden über die Steckdose gestülpt und schützen so das gesamte Teil.

Wie Steckdosen Kindersicherung befestigen?

Das Anbringen von Kindersicherungen für Steckdosen kann je nach Art der Sicherung etwas unterschiedlich sein. Einige Sicherungen werden einfach in die Steckdose gesteckt, während andere geklebt oder geschraubt werden müssen. Wenn Du eine Steckdosenabdeckung oder Schiebeabdeckung verwenden möchtest, musst Du diese einfach in die Steckdose einstecken. Bei Steckdosen mit Klappen oder Schutzkappen musst du normalerweise die Sicherung über der Steckdose befestigen. Wenn Du eine klebende Kindersicherung verwenden möchtest, entferne einfach die Schutzfolie von der Klebefläche und klebe sie auf die Steckdose. Geschraubte Kindersicherungen erfordern normalerweise ein wenig mehr Aufwand, da sie normalerweise an der Steckdose befestigt werden müssen.

Wie können Steckdosen Kindersicherungen entfernt werden?

Um eine Kindersicherung von einer Steckdose zu entfernen, gibt es verschiedene Methoden, je nach Art der Kindersicherung. Eine Möglichkeit ist, den kleinen Hebel auf der Kindersicherung zu drücken und dann die Kindersicherung aus der Steckdose zu ziehen. Bei einigen Kindersicherungen muss man die beiden gegenüberliegenden Seiten der Kindersicherung zusammendrücken, um sie zu entriegeln und dann aus der Steckdose zu ziehen. Eine andere Möglichkeit ist, durch gezielte Wärme (z. B. ein Fön) den Klebstoff zu lösen und so die Klebefläche von der Steckdose zu lösen.

Verpasse keinen Beitrag mehr im Papammunity Elternblog indem Du einfach unseren WhatsApp Kanal abonnierst!

Sichere Grüße, Maren und Richard.

papammunity_elternblog_autorenteam

Das Papammunity-Team

Hey, ich bin Richard, Vollblut-Papa und zusammen mit meiner Frau Maren, ausgebildete Sozialassistentin & Erzieherin sowie studierte Sozialpädagogin aktuell in der Jugendhilfe tätig, führen wir als Eltern eines Sohnes den Elternblog „Papammunity“.

*Affiliate Link.
Wenn Du das hier gelistete Produkt bestellst, erhalten wir eine kleine Provision durch Amazon. Du zahlst dadurch nicht mehr.

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar