Smoothies in der Schwangerschaft – Die 5 besten Rezepte

Die Schwangerschaft ist eine Zeit der Veränderung – und gleichzeitig die Zeit, in der es am wichtigsten ist, sich gesund zu ernähren, um so viele Nährstoffe wie möglich zu erhalten. Während ihr euch auf ein neues Familienmitglied vorbereitet, macht Dein Körper einen massiven Wandel durch und braucht Antioxidantien, Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Proteine, Elektrolyte und gesunde Fette. Nährstoffe wie Folsäure, Vitamin B12 und Kalium sind beispielsweise für die DNA-Synthese, den Muskelaufbau und für das Wohlbefinden Deines Babys unerlässlich. Um Deine Ernährung zu unterstützen und Dir diese Zeit der Veränderung etwas zu erleichtern, haben wir fünf Rezepte für Frühstücks-Smoothies in der Schwangerschaft zusammengestellt, welche wichtige Nährstoffe liefern.

Das erwartet Dich

Smoothies selbermachen

Smoothies sind eine großartige Möglichkeit, die Nährstoffe zu erhalten, die Du und Dein Baby brauchen. Die Zubereitung von Smoothies ist wirklich einfach, und Du kannst sogar Zutaten hinzufügen, die Deine Übelkeit lindern und Dir helfen, Dich satter und zufriedener zu fühlen, und gleichzeitig Deine Schwangerschaftsgelüste lindern, wenn sie wieder zuschlagen.
Smoothies in der Schwangerschaft – Kokossmoothie
Smoothies in der Schwangerschaft – gesund & schnell selbstgemacht

Smoothies oder Säfte in der Schwangerschaft?

Vielleicht fragst Du Dich, was der Unterschied zwischen Smoothies und Säften ist, in Bezug auf die enthaltenen Vitamine und Nährstoffe. Immerhin müssten doch die gleichen Vitamine in frisch gepressten Säften enthalten sein, oder?
Nun, im Vergleich zu Säften, sind Smoothies meistens gesünder. Zum einen haben Smoothies viel mehr Ballaststoffe als Säfte. Ballaststoffe sind Teile einer Frucht oder eines Gemüses, die eine Reise durch den Körper machen, ohne jemals verdaut zu werden.

Ballaststoffe machen den Unterschied

Ballaststoffe sind wichtig, da sie dazu beitragen, dass das Verdauungssystem gut funktioniert. Zudem kann eine ausreichende Menge an Ballaststoffen sowohl Verstopfung als auch Durchfall verhindern – wobei Verstopfung ein sehr häufiges Problem in der Schwangerschaft sein kann. Die Ursache ist meist eine Veränderung der Hormone die die Darmmuskulatur entspannen, sowie ein erhöhter Druck auf den Darm durch die Ausdehnung der Gebärmutter.
Zum anderen sind Smoothies großartig, um alle möglichen gesunden Nahrungsmittel in die Ernährung während Deiner Schwangerschaft einzubauen, wie etwa Haferflocken, Samen oder Nussbutter. Diese können während der Schwangerschaft noch mehr Vorteile und Unterstützung bieten als Säfte, da Säfte meist nur Obst oder Gemüse enthalten.

Welche Smoothies sind in der Schwangerschaft erlaubt?

Die vielen positiven Eigenschaften von Smoothies in der Schwangerschaft haben wir jetzt erläutert. Bereits mit dem Kinderwunsch ist es ratsam, einen Blick auf seine Ernährung zu legen. Als werdende Eltern seid ihr verantwortlich für euer ungeborenes Kind. Eine ausgewogene Ernährung spielt hierbei eine zentrale Rolle.
Smoothies bestehen hauptsächlich aus Obst und Gemüse, wie Du in unseren besten fünf Rezepten gleich lesen wirst. Somit lieferst Du Dir und Deinem Ungeborenen viele wichtige Vitamine und Nährstoffe.
Doch es gibt auch Gemüsesorten, die für Smoothies in der Schwangerschaft eher ungeeignet sind. Bzw. sollten diese mit bedacht konsumiert werden, ähnlich wie bei Obst oder Gemüse, welche ggf. eine allergische Reaktion bei Dir auslösen. Stangensellerie, roher Spinat oder Mangold etwa gehören zu diesen Gemüsesorten, da sie zum einen Oxalsäure und zum anderen Apiol enthalten. Bei regelmäßigem Verzehr kann Apiol – eine chemische Verbindung – die Muskulatur der Gebärmutter reizen und sich negativ auf die Schwangerschaft auswirken.
Nicht alle Gemüsesorten eignen sich für Smoothies in der Schwangerschaft.
Wenn Du Dir unsicher bist, kontaktiere am besten Deine Gynäkologin, Hebamme oder einen Ernährungsberater. Hier kommen nun unsere 5 besten Rezepte für Smoothies in der Schwangerschaft.

Ultimativer Heidelbeer Smoothie

Dieser Smoothie ist vollgepackt mit Heidelbeeren, welche reich an Antioxidantien, Folsäure und Vitamin C sind und dem Körper helfen, Eisen aufzunehmen. Zudem steckt Banane darin, welche das wasserlösliche Vitamin B6 beinhaltet, das für die Entwicklung des zentralen Nervensystems des Babys notwendig ist. Zudem befindet sich griechischer Joghurt im Smoothie (für Zellwachstum, Protein, Kalzium und Probiotika für die Verdauung), Chia-Samen (für Omega-3, Ballaststoffe und Proteine), Hafermilch (für Ballaststoffe und gegen Verstopfung), und Mandelbutter (reich an Magnesium, welches gegen Wadenkrämpfe hilft).

Zutaten:

  • 1 Handvoll Blaubeeren, frisch oder gefroren
  • 1 Banane, frisch oder gefroren
  • 120 ml griechischer Naturjoghurt
  • 1 EL Chiasamen
  • 120 ml Hafermilch
  • 1 EL Mandelbutter
  • 3 Datteln, entsteint (oder 2 EL Kokosblütenzucker)
  • Einige Eiswürfel

Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis alles glatt ist.

Mango Smoothie für die Verdauung

Mit diesem Smoothie kannst Du Deine Verdauung unterstützen und Blähungen bekämpfen. Er ist reich an Ballaststoffen, um Verstopfung und die Beschwerden, die durch hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft verursacht werden, vorzubeugen oder zu lindern. Mango ist auch eine gute Folsäurequelle für Dein Baby. Zudem sind in diesem Smoothie die Vitamine B2, C und E enthalten.

Zutaten:

  • 1 entkernte Mango, gehackt
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 200 g Blaubeeren

Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis alles glatt ist.

Karotten-Zitronen Smoothie für die Augen

Dieses „Upgrade“ macht stinknormalen Karottensaft zu einem nahrhafteren und köstlicheren Smoothie! Karotten liefern Beta-Carotin, das Dein Körper in Vitamin A umwandelt, um die Augen, die Lunge und das Herz Deines Babys zu unterstützen. Dank des angenehmen Zitrusgeschmacks könnte Dir dieser Smoothie sogar schmecken, wenn Dir Karottensaft ansonsten nicht schmeckt.

Zutaten:

  • 120 g Zitronensorbet
  • 180 ml Karottensaft
  • Einige Eiswürfel

Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis alles glatt ist.

Grüner Smoothie gegen Morgenübelkeit

Der Grüne Smoothie beinhaltet alle grünen Früchte und Gemüse, die Du gut gebrauchen kannst! Zusätzlich ist Ingwer enthalten, welcher gegen Morgenübelkeit helfen kann.

Zutaten:

  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Handvoll gefrorene grüne Trauben
  • 1 Handvoll Gurkenstücke (mit Schale)
  • 1/2 reife Avocado, in Stücke geschnitten
  • 1/4 TL Ingwer, geschält und gerieben
  • Kokosblütenzucker nach Geschmack
Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis alles nicht nur schön grün, sondern auch glatt ist.

Omega-3 Nuss Smoothie für mehr Energie

Dank der enthaltenen Nüsse und Samen, liefert dieser Smoothie genügend Omega-3-Fettsäuren für den ganzen Tag. Mit der enthaltenen Avocado liefert er sogar noch mehr gesunde Fette und steigert Deine Energie.

Zutaten:

  • 240 ml Mandelmilch
  • 2 EL gemahlene Mandelnüsse
  • 2 EL gemahlener Leinsamen
  • 2 EL Mandelbutter
  • 1/2 gefrorene Banane
  • 1/2 Avocado

Zubereitung: Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis alles glatt ist.

Fazit zu Smoothies in der Schwangerschaft

Smoothies sind eine großartige Lösung, um die benötigten Vitamine und Nährstoffe auf leckere Art und Weise und ohne Stress in die alltägliche Ernährung aufzunehmen. Mit unseren Smoothie-Rezeptideen für die Schwangerschaft erhältst Du einen guten Mix aus leckeren und gesunden Alternativen zur klassischen Ernährung.

LG, Maren.

Fotocredit: Jugoslocos on Unsplash | Alexander Mils on Pexels | Anthony Shkraba on Pexels

Weitere
Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.