Kinderspielzeug selber machen – 3 Tipps für selbstgebasteltes nachhaltiges Kinderspielzeug

Spielen ist wichtig für die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, aber es fördert auch das Selbstwertgefühl, die Denkfähigkeit und die Kreativität von Kindern. Durch das Spielen lernen Kinder die Welt kennen und finden heraus, wie Dinge funktionieren.1 Warum zur Abwechslung nicht mal Kinderspielzeug selber machen?

Spielzeug ist in allen Farben und Formen erhältlich, aber nicht immer nachhaltig. Viele Hersteller bieten nachhaltiges Spielzeug zum Beispiel aus Holz an, was meist eine gute Kaufentscheidung ist. Doch viele Spielsachen könnt ihr mit etwas Fingergeschick auch einfach selber herstellen. In diesem Artikel findet Ihr deshalb drei spannende Ideen für selbstgemachtes, nachhaltiges Kinderspielzeug!

Inhaltsverzeichnis

Kinderspielzeug selber machen – Welche Vorteile hat selbstgebasteltes Spielzeug?

Bei selbstgebasteltem Spielzeug für Kinder fängt das „Spielen“ schon beim Basteln an. Dein Kind kann aktiv mithelfen, oder je nach Alter das Spielzeug auch alleine herstellen. Das regt die Kreativität an und hilft dabei, den Prozess des Problemlösens zu fördern.

Kinderspielzeug selber machen - Holzwürfel mit Schriftzug Play
Kinderspielzeug selber machen für mehr gemeinsamen Familienspaß

Zudem lernt Dein Kind, Initiativen für Nachhaltigkeit im Haushalt spielend umzusetzen. Zum Spielzeug Basteln können zum Beispiel Alltagsgegenstände, die normalerweise im Abfall landen, wie leere Papprollen oder Behälter, upgecycelt werden. Jetzt geht’s aber los mit den 3 Tipps für nachhaltiges Kinderspielzeug.

#1 Salzteig selber herstellen

Salzteig ist nicht nur eine günstige Variante zu Knetmasse, sondern auch einfach herzustellen. Du benötigst dafür nur drei Zutaten:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser

Wenn die Salzteigobjekte fertig geformt sind, können diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platziert und bei 50 Grad gebacken werden. Pro ½ Zentimeter muss das Spielzeug aus Salzteig ca. 1 Stunde lang gebacken werden. Am Anfang des Backvorgangs solltest Du die Ofentür einen Spalt geöffnet halten, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Wer es gerne bunt mag, kann den Salzteig einfach mit Lebensmittel- oder Pflanzenfarben einfärben oder nach dem Backen bemalen. Der fertige Teig kann bis zu mehreren Wochen in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden.

Aus Salzteig lassen sich alle möglichen Dinge formen, von Spielfiguren, zu Schüsseln fürs Puppenhaus, über selbstgemachte kreative Legosteine, Christbaumschmuck, etc. Dein Kind kann also seiner Kreativität freien Lauf lassen.

#2 DIY Kinderspielzeug – Fingerfarben mischen

Natürlich kann man Fingerfarben auch im Handel kaufen, aber der Vorteil von selbst gemischten Fingerfarben ist, dass man genau weiß, was drin ist. Für die Herstellung von Fingerfarben benötigst Du:

  • 100 ml Wasser
  • 4 EL Mehl
  • Lebensmittelfarben und Behälter zur Aufbewahrung, wie zum Beispiel Einmachgläser

Nun einfach die Lebensmittelfarbe mit dem Wasser gut vermischen und dann das Mehl hinzugeben. Damit eine glatte Mischung entsteht, solltest Du die Masse solange verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Wenn alle gewünschten Fingerfarben fertig gemischt sind, könnt ihr loslegen.

Neben den beliebten Hand- und Fußabdrücken, könnt ihr auch vorgezeichnete Formen, wie zum Beispiel Tiere, etc. mit den Fingern ausmalen, oder die Farbe zum Beispiel auf selbstgemachte Kartoffelstempel auftragen und so ein Kunstwerk gestalten.

Kinderspielzeug selber machen - Kreativer Bastelworkshop
Kinderspielzeug selber machen – DIY Kinderspielzeug

Da selbst hergestellte Fingerfarben keine Konservierungsstoffe enthalten, sind sie nur für bestimmte Zeit haltbar. Sie können aber durchaus bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

#3 Kinderspielzeug selber machen – Eine Murmelbahn bauen

Für das Bauen einer Murmelbahn, oder einer Bahn für kleine Spielzeugautos, eignen sich leere Papprollen hervorragend. Die Murmelbahn kann ganz einfach auf einem großen Stück Pappe, das an der Wand fixiert wird, angebracht werden. Für eine mittelgroße Kugelbahn benötigt ihr ca. 15 Papprollen, Wasserfarben, Pinsel, Schere und flüssigen Bastelkleber.

Und so bastelt ihr eine Murmelbahn:

  1. Als erstes werden die Papprollen bunt bemalt. Diese können einfarbig gehalten, oder mit Mustern bemalt werden.
  2. Nun können an den Enden der Papprollen Aussparungen ausgeschnitten werden, damit die Murmeln von einer in die nächste Rolle gelangen können.
  3. Sobald die Papprollen fertig zugeschnitten sind, können diese an der Pappwand mit Flüssigkleber angebracht werden. Am einfachsten ist es, wenn man ganz oben anfängt und sich dann nach unten voran arbeitet. Und nicht vergessen, zwischendurch Testläufe einzubauen, um zu sehen, ob die Murmeln (oder Autos) auch gut durchrollen.

Generell eignen sich Kartons, Pakete etc. hervorragend, um damit kreativ zu werden. Kinderspielzeug selber machen bedeutet oftmals gemeinsamen Familienspaß, der oftmals länger andauert und einen positiven Effekt auf die Eltern-Kind-Bindung hat.

Fazit: Kinderspielzeug selber machen – leichter als gedacht

Nachhaltigkeit im Haushalt macht auch beim Kinderspielzeug nicht halt. Aber gleichzeitig muss Spielzeug auch nicht immer gekauft werden. Um Kinderspielzeug selber machen zu können, finden sich viele Dinge, wie z. B. leere Behältern oder Zutaten, überall im Haushalt. Weitere Tipps zum nachhaltig leben findest Du hier.

Wer sich gerne handwerklich betätigen möchte, kann natürlich auch selbst Holzspielzeuge herstellen, wie zum Beispiel Puppenhäuser, Brettspiele, Bauernhoftiere etc. Wenn Deine Kinder schon etwas älter sind, könnt ihr auch zusammen ein ganz neues Brettspiel erfinden und das Brett aus einer Collage aus Pappe gestalten und Spielfiguren sowie Würfel aus Salzteig herstellen. Oder wie wäre es mit Outdoor-Spielzeug, in Form eines ebenerdigen Sandkasten? Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Linktipp: „Das Holzstapelspiel Croc Pile von Heldbergs Dad

Nun wünschen wir euch aber viel Spaß beim kreativen Kinderspielzeug selber machen!

Richard & Maren.

Schreibe einen Kommentar