Kinderspielzeug im ersten Jahr

Die Menge an Kinderspielzeug, die auf dem Markt erhältlich ist, ist nahezu unbegrenzt. Kleines oder großes Spielzeug, Kinderspielzeug aus Holz oder aber laute und bunte Spielsachen. Pädagogisch wertvoll oder maximale Ablenkung, damit Mama und Papa mal 10 Minuten Ruhe haben. Nichts, was es wohl nicht gibt. Hier stellt sich für uns Eltern schnell die Frage, was das beste Spielzeug für mein Baby ist. In diesem Blogbeitrag teile ich unsere Erfahrungen in Sachen Kinderspielzeug im ersten Jahr und stelle das Kinderspielzeug vor, mit dem Hugo in seinem ersten Lebensjahr gespielt hat.

Das erwartet Dich

Hugo's Kinderspielzeug - weniger ist mehr

Zuerst einmal sei gesagt, dass wir beim Thema Kinderspielzeug unvoreingenommen sind. Allerdings sind wir der Meinung, dass weniger mehr ist. Grade in den ersten Jahren wird das Spielzeug selten so genutzt, wie es von den Herstellern angedacht ist. In der Regel wird es die meiste Zeit in den Mund gesteckt, oder auf den Boden gehauen bis einem die Ohren klingeln.

Die Reizüberflutung ist so enorm und die Aufmerksamkeitsspanne gleichzeitig so gering, dass Hugo mit eher weniger klassischem Spielzeug auskommt. Ein guter Trick hierbei ist das Weglegen einiger Spielsachen. Nach ein, zwei Wochen geben wir es Hugo dann wieder und er freut sich darüber, als ob er etwas neues bekommen hätte.

kinderspielzeug-spielbogen
Hugo unter dem von Opa gebasteltem Spielbogen aus Holz.

Wir suchen das Spielzeug für Hugo mit Bedacht aus, wobei unser Fokus auf Spielzeug aus Holz liegt. Darüber hinaus versuchen wir aber auch seine Interessen zu erkennen und mit den passenden Spielsachen zu fördern. Viele Spielsachen lassen sich auch leicht selber kreieren oder „pimpen“. Hier ein Überblick über Hugo’s Kinderspielzeug:

Kinderspielzeug aus Holz

Die Klassiker: das Holzauto und der Greifring. Das Auto ist ein absolutes Highlight, weil immer spannend und von Interesse. Es lässt sich gut greifen, über den Boden schieben und die sich drehenden Räder sind für Babys unglaublich faszinierend. Generell sind wir große Fans von Holzspielzeug für Kinder.

kinderspielzeug-holzauto
Kinderspielzeug Holzauto in rot

Der Greifring eignet sich besonders gut als erstes „Spielzeug“. Hiermit lässt sich der Greifreflex sehr gut üben und das Klackern des Frosches bereitet Hugo immer zusätzlich viel Freude. Er ist simpel im Handling, hygienisch einwandfrei und lässt sich immer und überall mit hinnehmen.

 
kinderspielzeug-greifring
Der Greifring aus Holz

Kinderspielzeug im ersten Jahr: es ist rund und rasselt

Bälle und Kugeln gehen immer. Egal ob Mädchen oder Junge. Der runde Greifball ist ein absoluter Dauerbrenner in Hugo’s Kinderzimmer. Außerdem lässt er sich super „pimpen“. So kann man hier einfach ein paar Flaschendeckel oder ein Tuch reinlegen, was dann schön rasselt bzw. an dem gezogen und gezupft werden kann.

kinderspielzeug-runder-greifball
Der Greifball für Babys.

Das Bällebad eignet sich hervorragend um ein Chaos zu entfalten. Mal abgesehen davon, wecken die bunten Farben immer wieder das Interesse und sorgen für reichlich Beschäftigung.

Das gefüllte Ei lässt sich super schütteln und macht ordentlich Krach, was bei Babys immer für Begeisterung sorgt (wenn’s gut läuft, wird im Takt gerasselt und es hört sich nach Musik an). Ein tolles Spielzeug ist der Regenbogenstab. Eigentlich erst ab 3 Jahren, hat Hugo jedoch jetzt schon einen riesigen Spaß damit (sofern der Stab beim Umdrehen nicht auf den eigenen Kopf fällt).

Spielzeug in der Badewanne

Hugo liebt das Wasser und in der Badewanne zu planschen. Dementsprechend darf hier das passende Spielzeug nicht fehlen. Die Badeente und ein paar Schiffchen lassen sich herrlich untertauchen oder mit Wasser voll machen und über den Kopf gießen.

kinderspielzeug-badewanne
Spielzeug für die Badewanne.

Summa summarum lässt sich Hugo’s Spielzeugkiste also als überschaubar bezeichnen. Dafür liegt unser Fokus jedoch mehr auf der Qualität des Spielzeugs und in wieweit es seinen Bedürfnissen gerecht wird. Es ist schön mit anzugucken, wenn er sich auf ein Spielzeug konzentriert und sich mehrere Minuten selbstständig damit auseinandersetzt. Gleichzeitig lassen sich durch das eigenhändige Weiterentwickeln der Spielsachen immer neue Reize setzen, ohne direkt neues Spielzeug kaufen zu müssen.

Wenn Du wissen willst, wie es mit Kinderspielzeug bei uns bzw. Hugo weitergeht, dann empfehle ich Dir unseren Artikel „Kinderspielzeug ab 1 Jahr„.

Mit welchem Kinderspielzeug spielt Dein Baby am liebsten? Schreib uns Deine Tipps und Erfahrungen in einem Kommentar.

Bis dahin, Richard & Hugo.

[Header-Foto von Denisse Leon auf Unsplash]

Richard & Hugo

Richard & Hugo

Hier bloggt Richard - Vater von Hugo - über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde jetzt ein Teil des Teams - unserer Facebookgruppe mit Namen: #papammunity

4 Kommentare zu „Kinderspielzeug im ersten Jahr“

    1. Richard & Hugo

      Hey Rolf, danke für Deinen tollen Kommentar und den Tipp, werden wir uns gerne anschauen!
      LG zurück, Richard & Hugo.

  1. Genauso ist es bei uns auch. Mit dem Motto „Weniger ist mehr“ hat sich aber dann trotzdem eine ganze Schublade mit Spielsachen gefüllt. Da kommt von Oma & Opa doch immer wieder was nach.

    1. Hey Maximilian, Du sagst es! Ich glaube, das was wir Eltern sagen oder vorgeben, wird vom Rest der Familie beizeiten geflissentlich ignoriert…haha. 🙂
      LG, Richard & Hugo.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weiterer Lesestoff

Wanapix Header Grafik
Produkttests

Wanapix – personalisierte Geschenke

|Anzeige|Du bist auf der Suche nach einem Online Shop für personalisierte Geschenke? Dann bist Du bei Wanapix genau richtig. Die europaweit tätige Personalisierungsfirma ist seit

Jetzt lesen »